Mandel-Rübli-Gugel

Die Sonne scheint, die ersten Blumen sprießen und die Häschen hoppeln am Fenster vorbei. Häschen? Klar! Ostern steht vor der Tür! Und um sicher zu gehen, dass der Osterhase auch wirklich kommt, habe ich vorsorglich schon mal einen saftigen Mandel-Rübli-Gugelhupf gebacken. Natürlich nur um sicher zu gehen, dass er auch kommt! Ostern ist für mich nämlich auch immer direkt mit Frühlingsanfang verbunden. Und wenn ich es schaffe, den Osterhasen schon mal eine Woche im Voraus aus seiner Höhle zu locken, dann vielleicht auch den Frühling.

Also: Zeit für einen leckeren Mandel-Rübli-Gugel! Bevor ihr anfangt, noch ein Hinweis am Rande: Meine Guglhupf-Form ist ziemlich klein und schnuckelig. Wenn ihr nur normal-große Kuchenformen habt oder mehr als vier Osterhasen von Gugel naschen:  Mengenangaben verdoppeln!

Rübli-Gugelhupf

  • 150 g Karotten
  • 2 Eier
  • 100 g braunen Zucker
  • 130 g Mandeln
  • 30 g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Pr. Salz
  • Etwas Puderzucker

Die Karotten schälen, die Enden abschneiden und grob raspeln. Die Eier trennen. Eiweiß mit dem Handrührgerät einige Minuten steif schlagen, dann beiseite stellen.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Das Eigelb mit dem braunen Zucker schaumig rühren. Mandeln, Dinkelmehl, Backpulver, Zimt und Salz in einer separaten Schüssel gut miteinander vermengen. Abwechselnd je einen Esslöffel von der Mandelmischung und den geraspelten Karotten dazu geben und alles nach und nach zu einem glatten Teig verkneten.

Zum Schluss kommt nun noch der Eischnee dazu. Vorsichtig unterheben und den Teig so zu einer fluffigen Masse verarbeiten.

Die Gugelhupf-Form gründlich mit Butter einfetten. Anschließend den fertigen Teig in die Form füllen und auf mittlerer Schiene in den vorgeheizten Ofen schieben. 45-60 Minuten backen.

Rüblikuchen

Den fertig gebackenen Gugelhupf aus dem Ofen nehmen und zunächst 15 Minuten in der Form abkühlen lassen. Anschließend auf den Kuchenteller stülpen und vollständig erkalten lassen. Zum Schluss mit Puderzucker bestäuben und am besten sofort genießen.

Beim Anblick dieser Rübli-Leckerei bleibt kein Osterhase lange in seiner Höhle! Und auch sonst lassen sich Skeptiker (Gemüse im Kuchen??) beim ersten Bissen in den saftigen Mandelteig schnell überzeugen. Da kommen die Frühlingsgefühle von ganz allein! 😉

Eure Marion

 

Advertisements

Schokokuchen mit blauer Überraschung

Schokokuchen – immer wieder genial! So einfach er ist, so gut kommt er auch immer wieder bei Gästen an. Dieser Schokokuchen kann jedoch noch ein bisschen mehr als lecker aussehen und schokoladig gut schmecken. Und erst beim Anschnitt offenbart sich dieses zusätzliche Tüpfelchen auf dem i – das blaue Wunder…

Caketime „Schokokuchen mit blauer Überraschung“ weiterlesen