Ich habe noch nicht oft selbst Cannelloni gefüllt, aber wenn dann immer mit Lachsfilet und Spinat. Das gehört für mich mittlerweile einfach irgendwie zusammen. Wie Liebe auf den ersten Blick sozusagen. Und da ich Sahne nicht so gerne mag und Sahnesauce auch nicht zu meinen Top-Favoriten gehört, habe ich mich diesmal dazu entschieden, meine Lachs-Spinat-Cannelloni mit einer Tomatensauce abzurunden. Das Ergebnis kann sich schmecken lassen 😉

Cannelloni Spinat

3-4 Portionen

  • 250 g Lachsfilet
  • 500 g Blattspinat
  • 8 Cocktail-Tomaten
  • 400 g passierte Tomaten
  • 200 g Magerquark
  • Salz, Pfeffer, getrocknete Kräuter
  • 12 Cannelloni-Rollen
  • 100 g Reibekäse

Etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen und das Lachsfilet darin anbraten. Den Fisch während der Garzeit mit einem Kochlöffel klein bröseln. Anschließend herausnehmen und beiseite stellen. Den Blattspinat waschen, die Stiele entfernen und die Blätter grob zerkleinern. Eine Handvoll Spinat in die heiße Pfanne geben und etwa eine Minute einkochen, bis die Spinatblätter zusammengefallen sind. Dann eine Handvoll neue Blätter hinzugeben, umrühren und kurz einkochen. Wiederholen, bis kein Spinat mehr übrig ist.

Dann den Lachs, die passierten Tomaten und den Magerquark hinzugeben und alles kurz zusammen aufkochen lassen. Die Cocktailtomaten vierteln und zwei Minuten mitkochen lassen. Die Mischung mit Salz, Pfeffer und italienischen Kräutern würzen. Von der Herdplatte ziehen, abschmecken und die heiße Füllung etwa 20-30 Minuten abkühlen lassen.

Cannelloni

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Nun werden die Cannelloni gefüllt. Dazu eine quadratische Auflaufform und jeweils eine Cannelloni-Rolle zur Hand nehmen. Die Lachs-Spinat-Füllung löffelweise in die Auflaufform geben und von dort aus vorsichtig mithilfe eines Teelöffels in die Cannelloni-Rolle schieben. So lange weiter füllen, bis die Lachsmischung beginnt, auf der anderen Seite der Rolle wieder herauszulaufen. Die gefüllte Rolle aus dem Weg ans Ende der Auflaufform schieben und mit dem Füllen der nächsten Cannelloni beginnen. So lange wiederholen, bis der Boden der Auflaufform vollständig mit prall gefüllten Cannelloni bedeckt sind. Sollte noch etwas Füllung übrig sein, kann diese gleichmäßig über den gefüllten Cannelloni verteilt werden. Anschließend mit geriebenem Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen etwa 30 Minuten lang überbacken. 5 Minuten vor dem Ende der Backzeit die Grillfunktion einschalten, dann wird der Käse auch schön knusprig braun.

Nudel-Auflauf

Je nach Hunger 3-4 Cannelloni auf den Tellern anrichten und eventuell mit einem kleinen knackigen Salat servieren. Na, was meint ihr? Cannelloni und Lachs – auch für euch ein mögliches Dreamteam?

Eure Marion

Tipp: Bei Gerichten mit Spinat macht ihr am besten nur so viel, wie ihr auch am selben Tag noch essen wollt. Ansonsten mache ich auch gerne mal etwas mehr und esse am nächsten Tag nochmals davon. Beim langen oder wiederholten Erhitzen von Spinat, kann jedoch unter Umständen giftiges Nitrit entstehen. Besser nicht riskieren und alles sofort aufessen. Frisch schmeckts eh am besten! 😉

 

Advertisements

8 Kommentare zu „Lachscannelloni mit Blattspinat und Tomaten

    1. Hi Vimala,
      Ja, das verstehe ich total. 😀
      Darum mache ich auch meistens Lasagne daraus. War auch erst geplant, bis mir dann die Cannelloni-Rollen entgegen gefallen sind. Ein Wink des Schicksals 😉 Lieben Gruß, Marion

      Gefällt mir

Kommentiere diesen Beitrag

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s