Butterbrot auf dem Plätzchenteller? Oh ja! Vor allem beim gemütlichen Zusammensitzen und Weihnachten feiern bei meiner lieben Oma dürfen die nicht fehlen. Weils auch gar kein echtes Butterbrot ist, sondern Falsches… 😉 Aber psst!

Butterbrot

Das Beste an den falschen Butterbroten ist natürlich, dass sie mich persönlich immer an meine Oma erinnern: Eine bewundernswerte und starke Frau, die ihr Herz am rechten Fleck trägt und von der ich in meinem Leben schon viel lernen durfte. Aber auch euch werden die Plätzchen schmecken, da bin ich mir ganz sicher. Denn wisst ihr was? Es ist flüssige Schokolade drin. Genau! Sag ichs doch…. 😉

Für die Vollkornscheiben:

  • 125 g Mehl
  • 80 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 1 Ei
  • 100 g Schokolade, Vollmilch
  • 120 g Haselnüsse

Für die falsche Butter

  • 2 Eigelb
  • 5 EL Puderzucker
  • Mark einer halben Vanillestange oder ein paar Dreher aus der Vanillemühle

Die Schokolade über dem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. Aus Mehl, Butter, Zucker, Ei, Schokolade und Haselnüssen Mürbteig herstellen. Dazu zunächst alle Zutaten in einer Rührschüssel vermischen und mit dem Knethaken bröselig kneten, dann mit den Händen auf der Arbeitsfläche zu einem glatten Teig kneten. Gleichmäßige Rollen mit einem Durchmesser von 2-3 cm formen. Die Rollen im Kühlschrank etwa eine Stunde lang kalt stellen.

OmasPlätzchen

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Schokoteig-Rollen aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem großen scharfen Messer 1cm dicke Scheiben abschneiden. Die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im Backofen etwa 10-15 Minuten lang backen. Dabei den Bräunungsgrad immer wieder kontrollieren, weil die falschen Brote leicht zu schwarz werden und dann bitter und ungenießbar schmecken. Also besser einmal zu oft nachgeschaut. Verlängern kann man die Backzeit ha immer noch. Die Brote dann auf einem Gitter erkalten lassen.

In der Zwischenzeit kann die falsche Butter hergestellt werden. Dazu die Eigelbe mit dem Puderzucker und der Vanille mischen und mit dem Handrührgerät etwa 10 Minuten lang schaumig rühren. Sofort die erkalteten Plätzchen auf der Unterseite nicht zu dünn mit falscher Butter bestreichen und im lauwarmen Rohr trocknen lassen.

Ich wünsche euch noch eine leckere Adventszeit!

Eure Marion

 

Advertisements

Kommentiere diesen Beitrag

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s