Jetzt endlich gibt’s auch bei mir Weihnachtsplätzchen. Und nicht irgendwelche. Sondern die Besten! Meine absoluten Favoriten unter allen Plätzchen – Nugatstangerl!

Nugatstangerl

Schon der Gedanke an die Schoko-Nuss-Stangen stimmt mich weihnachtlich. Da bekomme ich gleich Lust, den Ofen wieder vorzuheizen und jetzt so richtig drauf los zu backen. Diese Plätzchen gehören für mich einfach genauso zu Weihnachten, wie der Christbaum am Heiligen Abend. Na dann, gewartet hab ich eh schon lang genug. Jetzt wird losgebacken!

  • 150 g Butter
  • 65 g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 Eigelb
  • 1 TL Zimt
  • 140 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 80 g Haselnüsse
  • 100 g Nugat
  •               Schokoglasur

Das Mehl mit dem Backpulver und den gemahlenen Haselnüssen vermengen. Butter, Puderzucker, Vanillezucker, Eigelbe und einen gestrichenen Teelöffel Zimt dazugeben und mit dem Handrührgerät verrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech bereitstellen. Den Rührteig in einen Spritzbeutel füllen. Am besten eine relativ große gezackte Sterntülle verwenden, da der Teig durch die Haselnüsse etwas grob ist.

Weihnachtsbäckeei

Etwa 3 cm lange Stangen mit genügend Abstand auf das Blech spritzen. Dabei kann es leicht mal passieren, dass die Nüsse die Öffnung verstopfen, davon darf man sich aber nicht ärgern lassen. Wenn es soweit ist, einfach mit einem kleinen scharfen Messer vorsichtig in die Tülle fahren und das zu große Stückchen herausholen. In den Ofen schieben und etwa 5-7 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Abkühlen lassen.

Das Nugat und die Schokoglasur getrennt voneinander in der Mikrowelle oder im Wasserbad schmelzen. Die Hälfte der Stangen unten mit dem heißen Nugat besteichen. Eine zweite Hälfte daraufsetzen und auf diese Weise jeweils zwei Stangen zusammenkleben. Die Enden der Stangen in die flüssige Schokoglasur tauchen. Auf ein frisches Backpapier legen und die Schokolade trocknen lassen. Anschließend zum Ausbewahren in eine Blechdose umfüllen und gut verschließen. Oder ihr probiert die Nugatstangerl gleich mal und lasst euch verführen. Aber nicht alle gleichzeitig aufessen 😉

Plätzchen Nugat

So nun kennt ihr meine Lieblingsplätzchen. Der Anfang ist gemacht! Aber das war noch lange nicht alles, was meine Backstube so herzugeben hat. Lasst euch überraschen und backt fleißig nach. Würde mich freuen, wenn der ein oder andere von euch meine Nugatstangerl für sich entdeckt.

Eure Marion

 

Advertisements

3 Kommentare zu „Nugatstangerl

Kommentiere diesen Beitrag

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s