Oreo-Fans aufgepasst: Was haltet ihr von einem Cupcake, in dem beim ersten Bissen unerwartet versteckte, noch knackig frische Oreos zum Vorschein kommen? Also ich fand diese Idee genial und musste sie sofort umsetzen und ausprobieren. Das Ergebnis dieses Experiments: Kann sich sehen lassen! 😉

Oreo Muffin Cupcake

Ja ich weiß, langsam sollte ich mich um die ersten Plätzchen- und Weihnachtsrezepte kümmern. Auch weil ich ein absoluter Weihnachtsfan bin, kann ich euch auch getrost versprechen: Die kommen auch! Bald… Aber solange die Winterfreude und Glühweinlust noch auf sich warten lässt, versüße ich euch den Beginn der zweiten Novemberwoche lieber nochmal mit einer Oreo-Cupcake-Kombination der Extraklasse!

Oreo Cupcakes

Für 16 Cupcakes:

  • 100g Butter
  • 100g Zucker
  • 2 Eier
  • 100g Mehl
  • 1TL Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 35 Oreo-Kekse
  • 1 Pck. Puddingpulver Schoko
  • 350 ml Milch
  • 2 EL Zucker
  • 200g Frischkäse natur

Für den Teig 100g weiche Butter mit dem Zucker und den Eiern in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Milch zur Schaummasse geben und gut verrühren. Für das gewisse Etwas etwa 5 Oreos mit einem scharfen Messer grob zerhacken und die Keksbrösel auch unter den Teig geben.

Oreo Cupcake

Jetzt könnt ihr den Ofen schon mal auf 175 Grad vorheizen. Die Muffinbackform dann mit den Papierförmchen auslegen und jeweils einen Oreo unten in die Förmchen legen. Die werden einfach im Ganzen mitgebacken und ergeben einen crunchigen Boden für die Cupcakes. Und gleichzeitig einen leckeren Überraschungseffekt beim Reinbeißen;) Anschließend je einen gehäuften Esslöffel Teig auf den Oreos verteilen. Bei 175 Grad etwa 30-40 Minuten lang backen. Sobald die Oreomuffins fertig gebacken sind, sollte man diese vollständig auskühlen lassen, bevor das Topping draufgespritzt werden kann.

Als Topping habe ich eine Schokopuddig-Frischkäse-Creme verwendet. Dazu das Puddingpulver mit dem Zucker in 50 ml Milch auflösen. Die restlichen 300 ml der Milch erhitzen und aufkochen. Dann die Pudding-Zucker-Flüssigkeit dazu geben und nochmals kurz aufblubbern lassen. Dadurch, dass man nicht – wie normal vorgesehen – einen halben Liter nimmt, sondern nur 350 ml Milch wird der Pudding automatisch dickflüssiger. Somit eignet er sich perfekt, um ihn später als Topping auf die Oreocupcakes zu spritzen, ohne dass er verläuft. Für eine bessere Cremigkeit nun nur noch 200g Frischkäse zum Pudding rühren. Dazu einfach den Käse direkt in den Topf geben und unterheben. Das Ganze nun beiseite stellen und auskühlen lassen. Dabei die Creme immer wieder mal umrühren.

Keks Oreo Cupcakes

Wenn sowohl die Oreo-Muffins abgekühlt sind, als auch die Creme kalt und schön fest geworden ist, kanns auch schon losgehen. Die Puddingmasse dann in einen Spritzbeutel füllen und kreisförmig auf die Muffins spritzen. Am Schönsten wird das Muster, wenn ihr außen anfangt und dann nach innen immer kleinere Kreise zieht, bis ihr beim Mittelpunkt des Muffins angekommen seid.

Nun noch zur Deko 😉 Hierzu die restlichen Oreos mit einem scharfen Messer quer halbieren und je Cupcake eine Hälfte seitlich in die Creme stecken. Schon siehts so aus, als ob jeweils ein ganzer Oreo im Cupcake steckt. Besonderes Finish: Sind noch Kekse übrig, diese grob hacken und über die fertigen Cupcakes streuen.

Oreos Oreo Cupcake

Fertig! Ein saftig-leckerer Kuchenteig mit frischer Schokocreme oben drauf und versteckt ein knackiger Keksboden als absolutes i-Tüpfelchen. So muss ein Cupcake schmecken! Da wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbacken und ein fröhliches gemeinsames Warten auf den Weihnachtswahn 😉

Eure Marion

Oreo Cupcake Oreo

Advertisements

6 Kommentare zu „Oreo-Cupcakes

Kommentiere diesen Beitrag

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s