Fruchtiger Erdbeer-Joghurt Kuchen mit schokoladenem Keks-Boden

DSC_1167_Fotor

Über Pfingsten war ich mal wieder bei meinen Eltern zu Besuch. Obwohl die Entfernung eher ein Katzensprung als eine Weltreise ist, komme ich aus unerfindlichen Gründen irgendwie viel zu selten dazu. Daher war das lange Wochenende mit meiner Familie und ein paar Freunden nicht nur überfällig, sondern sogar fast ein bisschen wie Urlaub. Und zudem eine sehr willkommene Gelegenheit, ein neues Torten-Rezept auszuprobieren. Mama mags fruchtig, Papa mit Schokolade. Da sollte sich doch was machen lassen 😉

Und tatsächlich musste ich gar nicht lange überlegen, hatte mich doch schon vor einigen Wochen das Rezept einer Blogger-Kollegin neugierig gemacht, das auch genau auf die Vorlieben meiner Eltern passt. Und mal ehrlich: Für wen hört sich das Rezept zum „Herzigen Erdbeer-Joghurt-Kuchen“, das ihr auch auf Maras Blog findet, nicht megalecker an? Und dann noch mit diesem raffinierten und doch so einfachen Schokoladen-Butterkeks-Boden! Hallo?

DSC_1158_Fotor

Für den Boden braucht ihr:

  • 200g Butterkekse
  • 150g Kuvertüre, zartbitter
  • 50 g Butter

Dazu die Zutaten für die Creme:

  • 700g Erdbeeren
  • 250g Puderzucker
  • 800g Naturjoghurt (3,5% Fett)
  • 150g Frischkäse, natur
  • 12-14 Blatt Gelantine, am besten je 7 weiße und 7 rote Blätter

Zuerst müssen die Butterkekse klein gemacht werden. Wie ihr das genau anstellt, ist eurer Fantasie überlassen, Hauptsache am Ende ist von den Keksen nur noch ein Haufen Brösel übrig. Meine Schwester hat mir beim Backen geholfen und diesen Teil übernommen. Sie hat die Kekse z.B. nach und nach in einen Gefrierbeutel gefüllt und beherzt mit dem Fleischklopfer drauf gehauen 😀 Ich habe in der Zwischenzeit die Kuvertüre grob zerhackt und zusammen mit der Butter in der Mikrowelle geschmolzen. Die Brösel anschließend gut mit der flüssigen Schokolade vermengen. Diese Masse in eine Springform füllen, gleichmäßig verteilen und mit den Händen gut andrücken. Und schon ist der Boden fertig! Kein Backen! Ja, richtig gehört meine Studi-Kommilitonen! Hätte ich dieses oberleckere Rezept schon während meinen drei Jahren im Studentenwohnheim gekannt, wäre meine Küchenzeile ohne Backofen sicherlich zur Erdbeer-Joghurt-Kuchen-Fabrik geworden.

DSC_1153_Fotor

 

Aber zurück zum Rezept… Weiter geht’s nämlich mit der nicht minder genialen, weil so fruchtig-frischen Erdbeer-Joghurt Creme 😛

Dazu die Erdbeeren waschen, entstielen und zusammen mit dem Puderzucker pürieren. Etwa 100g des Erdbeerpürees beiseite stellen. Den Rest gut mit dem Joghurt und dem Frischkäse vermengen, bis eine glatte Masse entstanden ist. Die Gelatine einige Minuten in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und zusammen mit der Hälfte des beiseite gestellten Erdbeerpürees in einen Topf geben. Solange erhitzen, bis die Gelatine flüssig wird und gut durchrühren. Vom Herd nehmen und etwa 3 EL der Erdbeer-Joghurtcreme dazu rühren. Anschließend die Gelatine zur übrigen Erdbeer-Joghurtcreme geben und nochmals gut durchrühren. Die Creme dann auf dem Schoko-Butterkeks-Boden verteilen. Dabei macht es nichts, dass die Creme sehr flüssig ist. Mit der Gelatine wird die Masse über Nacht schon fest, da braucht ihr euch keine Sorgen machen. Bevor ihr den Kuchen aber über Nacht im Kühlschrank fest werden lasst, braucht ihr noch die Reste des Erdbeerpürees. Indem ihr dies mit einem Löffel auf den Kuchen tröpfeln lasst, könnt ihr den nämlich noch schön dekorieren, z.B. mit Herzchen und Punkten.

DSC_1155_Fotor

Wer jetzt neugierig geworden ist, dem geht es offenbar wie mir… Und wo dieser leckere Kuchen herkommt, ja da sind noch mehr 😉 Maras Blog www.lifeisfullofgoodies.com ist eine wahre Schatztruhe für alle Naschkatzen. Was mich angeht, wird der Erdbeer-Joghurt-Kuchen bestimmt nicht die einzige Schleckerei bleiben, die ich nachbacken werde ❤

Eure Marion

Advertisements

Ein Kommentar zu „Fruchtiger Erdbeer-Joghurt Kuchen mit schokoladenem Keks-Boden

Kommentiere diesen Beitrag

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s