Letzte Woche habe ich mir tatsächlich und ungelogen zum allerersten-mal frischen Rhabarber gekauft. Und hey: ich liebe es! Denn es gibt wohl kaum ein fruchtigeres Gemüse als Rhabarber. Im Kuchen macht er sich schon mal super! Deshalb gibt es jetzt hier für alle Rhabarberfans und Neulinge wie mich ein leckeres Rezept für fruchtigen Schokogugelhupf mit Rhabarber.

Kuchen

Für eine kleine Gugelhupfform:

  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 20 g Kakao
  • 100 ml Buttermilch
  • 50 g Blockschokolade
  • 2 Rhabarber Stangen

Glasur „black-and-white“

  • 100 g Schokolade, zartbitter
  • 25 g Schokolade, weiße

von oben

Vorbereitungen

  1. Blockschokolade klein hacken.
  2. Den Rhabarber waschen, schälen und in 1 cm kleine Streifen schneiden. Der Rhabarber lässt sich ganz leicht schälen, indem man die oberste Hautschicht ganz einfach vom dickeren Ende der Stange her mit einem scharfen Messer abzieht.
  3. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Rhabarber

Die Butter zusammen mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eier dazu rühren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao vermengen. Abwechselnd mit der Buttermilch zur Eischaummasse geben und einrühren. Zuletzt die Rhabarberstücke und die gehackte Schokolade untermengen.

Eine kleine Gugelhupf-Form einfetten. Den Teig hineinfüllen und im vorgeheizten Backofen 40-50 Minuten lang backen. In der Form auskühlen lassen. Anschließend auf den Kuchenteller stülpen. Zartbitterschokolade in eine Glasschüssel geben und in der Mikrowelle schmelzen. Über den Kuchen geben und mit einem Pinsel gleichmäßig verteilen. Zuletzt auch die weiße Schokolade schmelzen und mithilfe einer Gabel kreuz und quer Muster über den Gugelhupf ziehen.

Stück

Auch wenn ich erst ein bisschen skeptisch war dem Rhabarber gegenüber, hat er sich wirklich als Geheimzutat für diesen Schokoladen-Gugelhupf erwiesen. Vor allem in der Kombination mit der Schokolade war der Rhabarber sozusagen das fruchtige Tüpfelchen auf dem i.

Eure Marion

Advertisements

Kommentiere diesen Beitrag

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s